Gabriela Novak-Karall erhält Österreichisches Ehrenkreuz
09.04.10

Pretisni za povećanje

Am 14. April 2010 wird der Generalsekretärin und Geschäftsführerin des Kroatischen Zentrums und langjährige Präsidentin des überregionalen und internationalen Folkloreensembles „Kolo Slavuj“ im Palais Porcia das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen.

Die Auszeichnung wird im Rahmen eines musikalisch gestalteten Festaktes vom Präsidialvorstand des Bundeskanzleramtes, Sektionschef Dr. Manfred Matzka überreicht.

Wie das Büro des Präsidialvorstandes des Bundeskanzleramtes in Absprache mit dem Kroatischen Zentrum in Wien anlässlich der bevorstehenden Auszeichnung vermeldet, „ist Frau Novak-Karall von Jugend an in verschiedenen Organisationen der Kroaten in Wien engagiert und als Vorsitzende des überregionalen kroatischen Folkloreensembles Kolo-Slavuj, verantwortliche Redakteurin der kroatisch-deutschen periodischen Zeitschrift PUT (Weg), Kulturschaffende und wissenschaftlich wie innovativ auf dem Gebiet der zweisprachigen Kindererziehung und Integration tätig.

Frau Gabriela Novak-Karall war seit Beginn ihrer Tätigkeit bemüht, sich für die Anliegen der kroatischen Volksgruppe in Wien wie auch der autochthonen und allochthonen Minderheiten in der Bundeshauptstadt einzusetzen, an ihrer Besserstellung und Integration mitzuarbeiten und so zu einem positiven Klima, konfliktfreien Zusammenleben und Üben in gegenseitiger Achtung und Toleranz beizutragen. Dies tat sie und tut sie auch weiter in verschiedenen Bereichen wie zB. der Volksgruppenpolitik, der Erforschung der Volkskunst aber auch auf dem Gebiet der Sprache. Nicht zuletzt hat sie durch ihre aufopferungsvolle Tätigkeit auf vielen verschiedenen Gebieten zum Erhalt und zur Stärkung sowie zur Weiterentwicklung der kroatischen Volksgruppe in Wien beigetragen.

Frau Gabriela Novak-Karall ist durch diese ihre wichtige Tätigkeit auch zu einem aktiven Posten der Integration geworden und hat maßgeblich zur besseren Verständigung und intensiveren Zusammenarbeit der Volksgruppen beigetragen.
Mit dieser hohen Auszeichnung an Frau Novak-Karall würdigt das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) gleichzeitig auch die vielschichtige Tätigkeit der verschiedenen Organisationen in ihrem Bestreben, Althergebrachtes nicht nur zu tradieren und zu erhalten sondern auch weiterzuentwickeln und der Sprache und Kultur der Volksgruppe der Kroaten in Österreich einen entsprechenden Platz auch in Zukunft zu sichern.“

Musikalisch wird der Festakt am Mittwoch, dem 14. April (15.00) im Palais Porcia von dem Vokalquartett »Basbaritenori« und dem Tamburicaorchester des Folklorensembles der Burgenländischen Kroaten, »Kolo Slavuj« begleitet.



izvor/Quelle: news-service
links/info:


NEWS Service


iskanje visti / Suche:

TEČAJI u Hrvatskom centru / KURSE im Kroatischen Zentrum
(20.09.2017)

Umro Martin Prikosović, dugoljetni aktivist i funkcionar hrvatskih društav u Beču
(13.07.2017)

FUEN - Federal Union of European Nationalities je pokrenula Europsku gradjansku inicijativu "Minority SafePack".
(03.07.2017)

Simpozij »Od Grgura Mekinića do Alojza Jembriha«
(13.04.2017)

»Mini-Metron« za 2016. - Kulturna nagrada Hrvatskoga centra za narašćaj - Novomu glasu
(01.02.2017)

Kulturna nagrada »METRON« za 2016. ljeto Snježani Herek
(21.12.2016)

Otvoreno je naticanje za Dan mladine 2017. ljeta
(10.10.2016)

Jubilarni 70. Hrvatski bal u Beču
(10.08.2016)

Umro Jurko Cvečko
(12.05.2016)

KroaTarantata dobitnik Mini-Metrona za 2015.
(09.02.2016)